Freier Zugriff auf Forschungsergebnisse für alle? Mobile Digitalliteratur statt schwere Schinken? Preprint statt Peer Review?

Auf oabooks.de setze ich mich theoretisch und praktisch mit Publikationnspraktiken in der Wissenschaft auseinander, mit eBooks, Peer Review und Open Access, indem ich:

• meine Dissertation in verschiedenen Versionen veröffentlicht habe, um sie möglichst vielen Interessierten zugänglich zu machen und alternative Publikationsweisen zu erproben
• einen Blog betreibe
• über eine Linkliste auf weitere Projekte und Diskussionsseiten hinweise
• und im Herbst 2019 mit einem zweiten Buch, Kommunikationsräume (Roger Odin), die Idee eines hybriden Open-Access-Verlags realisiere.

Die Website ist ein Beitrag zu den Debatten um die politischen, kulturellen, technologischen, rechtlichen und ökonomischen Bedingungen wissenschaftlicher Veröffentlichungen.